Team

Unser gesamtes pädagogisches Team besteht derzeit aus 20 MitarbeiterInnen, darunter ErzieherInnen in Voll- und Teilzeit, Erzieherinnen im Anerkennungsjahr, eine freigestellte Leiterin und ihre Stellvertreterin.

Die Zusammenarbeit im Team stellt für uns das tragende Element unserer gemeinsamen Arbeit dar. Deshalb beginnen wir das Kinderhausjahr nach den Sommerferien immer mit drei Klausurtagen, die in einem Tagungshaus außerhalb von Tübingen stattfinden. Hier beschäftigen wir uns mit aktuellen pädagogischen Themen und mit der Weiterentwicklung unseres pädagogischen Konzepts.

Während des gesamten Kinderhausjahres finden regelmäßige Gesamtteambesprechungen einmal pro Woche statt. Neben der Weitergabe von Informationen, die für alle MitarbeiterInnen relevant sind, werden pädagogische Themen angesprochen, die Planung von Veranstaltungen auf den Weg gebracht und anhand des Dienstplans der aktuelle Wochenplan erstellt. Er beinhaltet die genaue Arbeitszeit jeder MitarbeiterIn mit Vorbereitungszeit, vorgeschriebenen Pausen, Teamzeiten und Zeitfenster für gruppenübergreifende Projekte.

Umfassendere Aufgaben und Fragestellungen, die den Rahmen der wöchentlichen Teambesprechungen sprengen würden, werden in Projektgruppen gezielt bearbeitet. Projektgruppen wurden beispielsweise bei Konzeptionsänderungen und zur Erarbeitung des Dienstplans gebildet. Die Projektgruppe Beobachtung hat ihre Arbeit erst vor kurzem abgeschlossen. Sie hat einen Beobachtungsbogen entwickelt, der die Vorgaben des Orientierungsplans berücksichtigt und gleichzeitig die Besonderheiten im Kinderhaus und die gesammelten Erfahrungen mit anderen Beobachtungsverfahren einbezieht. Die neu erstellten Beobachtungsbögen kommen seit Herbst 2008 zum Einsatz.

Die pädagogischen MitarbeiterInnen im Kinderhaus nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Im letzten Kinderhausjahr waren dies v.a. Inhouse-Seminare zum Orientierungsplan für Bildung und Erziehung, aber auch Seminare zu vielfältigen anderen pädagogischen Themen und zu religionspädagogischen Fragestellungen.

Darüber hinaus finden regelmäßige Sitzungen mit kollegialer Beratung statt.

Um die vielfältigen Formen der Zusammenarbeit in den Teams, im gesamten Haus und mit der Kinderhausleiterin konstruktiv gestalten zu können, ist es unbedingt erforderlich, eine gute Teamkultur zu pflegen. Dazu gehört gegenseitiges Vertrauen, Wertschätzung und Akzeptanz, die Möglichkeit, sich mit seiner Persönlichkeit einbringen zu können und ernst genommen zu werden, die Gewissheit, sich aufeinander verlassen zu können u.v.m. Diese Beziehungsebene nehmen wir genauso ernst wie unsere Sachthemen.

 

ElternSeitenanfangTräger

Kath. Kinderhaus Carlo Steeb - Ebertstraße 24 - 72072 Tübingen - 07071/54990-3 - www.kinderhaus-carlo-steeb.de   Design: iwke.com